Was liegt näher, Werte an den Empfänger zu senden um sie als Telemetriedaten zur Verfügung zu stellen. Mit mehreren Sensoren an Bord kann man Drehzahl, Strom und Spannung des Antriebsakkus und des BEC, die Kapazität, Temperaturen und andere übertragen.

YGE bietet mit den Reglern der LVT (Low Voltage Telemetrie)-Serie wahlweise für verschiedene RC-Systeme an.


So kann man zum Beispiel den Telemetrie-Ausgang des Reglers für Multiplex MSBv2, Graupner’s HoTTv4, Jeti ExBUS, Mikado und eigenes YGE-Protokoll einstellen. 
Bei Jeti ist es notwendig, einen Ausgang des Empfängers als „ExBus“ einzustellen, um die Telemetriedaten empfangen zu können. 



Die LVT Serie kann über das optional erhältliche Interface (USB-Anschluss) am PC programmiert oder bei Bedarf aktualisiert (Firmware) werden.

Technische Daten:

  • Dauerlast: 8 A, Impulslast: 18 A,
  • Drehzahlgrenze: 240.000 n-1 (2-Poler),
  • BEC-Spannung: 5,5 V…8,4 V,
  • Maße über alles (mm): 64 x 26 x 9,
  • Gewicht, komplett: 45 g
  • Kabelquerschnitt Motor/Akku: je 2,5 mm2

Eigenschaften:

  • 2 bis 6s LiPo, Rückregelung oder Abschaltung bei Unterspannung
  • S-BEC
  • Unterspannungserkennung abschaltbar
  • echte Strombegrenzung
  • Drehzahlregelung (Governor-Mode)
  • Softanlauf
  • aktiver Freilauf, dadurch unbegrenzt teillastfest
  • automatisches Timing oder in sechs Stufen einstellbar
  • EMK-Bremse einstellbar
  • F3A-/Acro-Bremse (Bremsstärke im Flug stufenlos einstellbar)
  • min.- und max.-Werte werden geloggt und können nach dem Flug im optionalen PC-Tool angezeigt werden (z. B. Strom)
  • Übertemperatur-/Überlastwarnung
  • Antiblitz: Vermindert den Einschaltfunken. (65LVT & 95LVT)
  • Grund-Programmierung per Modus-Setup
  • Feinjustierung und Wahl des Telemetrie-Protokolls per PC-Setup, passender USB-Adapter ist optional erhältlich
  • Sie sind klein und leicht. Sehr erfreulich ist, dass das BEC im Bereich von 5,5 bis 8,4 V einstellbar und bis 5 A (35LVT), bzw. 8 A belastbar ist
  • Die Telemetrie liefert an die meisten RC‑Systeme Drehzahl, Strom und Spannung des Antriebsakkus und des BEC, die Kapazität, Temperaturen und mehr.

Bezug: Fachhandel www.para-aviation-rc.com oder direkt: www.yge.de

Programmierung:

  • Man hat die Wahl zwischen einer Modus-Programmierung (optimierte Grundeinstellungen) mittels Sender in Verbindung mit dem „Post-Code“ (Piep-Tonsequenzen des Motors) oder einer individuellen bzw. komfortablen Programmierung am PC.
  • Dazu benötigt man zuerst einmal das zusätzlich zu erwerbende Interface, den “USB-Adapter”. Außerdem muss man sich von der YGE-Website die kostenlose PC-Software herunterladen. Damit lassen sich übrigens bei Bedarf auch Updates auf die Regler aufspielen.
  • Vor der Nutzung erfolgt das Einstellen des Reglers (bitte vorher die Anleitung des Controllers lesen;
    Zitat: Bitte führen Sie vor dem ersten Betrieb das Modus-Setup für die Grund-Programmierung durch!. Hier werden entsprechend des gewählten Modus bestimmte Parameter bereits eingetragen.
    Macht man das nämlich nicht, können keine anderen Modi per PC-Software eingestellt werden.

Was kann man einstellen? Hier ein Beispiel von meinen Einstellungen

  • Abschaltung bei Unterspannung: 3,2V
  • Akkutyp: Lipo
  • Verhalten der Bremse: Normal
  • Bremshärte: 40
  • BEC Spannung: 6V
  • Anlaufverhalten: Normal 2 %
  • Telemetrie: Jeti Ex Bus
  • Motorpolzahl: 14

Download:

Anzeige der Telemetrie auf einer DS 12

SIR EDMUND RACE 1.5 MIT PEER L – SPEZIAL KLAPPPROPELLER VON PARA AVIATION RC

Setup: