Gedanken, Anregungen und Hinweise bei Neukauf eines RC-Gleitschirms

In 5 Schritten zum RC-Paragliding Set

  1. Auswahl mit Motor oder als Soaring Set
  2. Auswahl RC-Gleitschirm
  3. Auswahl Pilot
  4. Auswahl Motorset
  5. Auswahl Fernbedienung

Das Marktangebot an Modellgleitschirmen ist für einen Neueinsteiger sehr vielfältig. Ich möchte an dieser Stelle mal eine Orientierung geben, mit deren Hilfe du dich informieren kannst, welche Modelle für dich geeignet sind. Welche Vorlieben und Möglichkeiten hast du?

Preisvorstellungen ? Einsteiger Set bekommt man für ca. 300,00€ – Für Fortgeschrittene ca. 800,00 bis 1000,00€

Was muss ich beachten – Fragen vor dem Kauf eines RC-Paragliders

  • Welcher RC-Paraglider ist der Richtige? Wo möchte ich fliegen? Mit Thermik oder mit Motor?
  • Was für Flugeigenschaften hat ein Paraglider? Wo sind die Unterschiede?
  • Welche farbliche Gestaltung eines Paragliders gefällt mir? Wie ist die Sichtbarkeit auch in z.B. 200m Höhe?
  • Hast Du Flugerfahrungen?
  • Ist eine Fernbedienung vorhanden, wenn ja, kann die getrennte Ansteuerung der Servos und die Servowege realisiert werden oder
  • Ist ein Hacker Para Mixer notwendig?
  • Möchtest Du vielleicht später mit Deiner Fernbedienung Telemetriedaten empfangen?
  • Welches Gurtzeug / Backpack / Trike ist dafür geeignet?
  • Welche Motoren, Regler, Servos und Akkus benötige ich?
  • Wie stelle ich meinen RC-Paraglider ein?
  • Welches Gewicht benötige ich, dass mein Paraglider vorwärts fliegt – hier gilt die Regel: Mehr Wind – mehr Gewicht ?
  • Wie starte, lande und fliege ich einen RC-Paraglider?

Diese Fragen sollte man sich vor dem Kauf eines RC-Paragliders zu erst stellen.


Trotzdem liste ich die verschiedenen Einsatzgebiete der Gleitschirme der Übersicht wegen nochmals auf.

Fluggelände: Küste, Ebene, am Hang, in den Bergen und Alpen oder Indoor in grossen Hallen

Flugwetter: Windstill, leichter, mittlerer oder starker Wind – Flugart: entschleunigtes fliegen, aktiv Thermik (Aufwinde) auskurbeln, Soaren hin und Her fliegen an der Küste/Hangkante, Acro (Kunstflugmanöver) oder sportliches rumturnen

Motorisierung: ohne Motorantrieb fliegen (Soaren Küste/Hang, Thermik Hang/Berge), hauptsächlich motorisiertes Fliegen (rumturnen, Acro, Indoor), nur gelegentlicher Motoreneinsatz (Ebene, Thermik, Hang/Berge/Alpen), Gummiseil Hochstart

RC-Gleitschirm Kategorien

Wie auch bei den manntragenden Gleitschirmen, teilt man die Schirme in 4 Klassen ein:

A – uneingeschränkt einsteigertauglich:

uneingeschränkt einsteigertauglich. Sowohl Start, -als auch Flugverhalten sind harmlos, die Landung sehr einfach. Der Gleitschirm reagiert nie unerwartet dynamisch, ist äußerst klappstabil und das Handling des gesamten Modells ist ausgesprochen einfach.

RC-Gleitschirme: 
• RC-Free RC-Free V2 • RC-Flair 2.4 RC-Cool • Para-RC Cloud 0.5 • Para-RC Cloud 1.5 • Dudek S-Lite 1.5 
• Picus • Loop • Swift • Beo 1.0 • Sir Edmund 1.0 • Sir Edmund 2.5 • The Clou 1.8 

B – teilweise eingeschränkt einsteigertauglich:

Intermediate, teilweise eingeschränkt einsteigertauglich. Sowohl Start, -als auch Flugverhalten sind harmlos, die Landung sehr einfach. Der Gleitschirm reagiert unter Umständen dynamisch, aber nie zickig, ist äußerst klappstabil und das Handling des gesamten Modells in der Regel gutmütig.

RC-Gleitschirme: 
• Arcus • RC-Flair 4.5 • Wegus RS und Wegus • Dudek Nucleon • Sir Edmund Race 1.5 • CrossAlps 2.8 
• Chinook 2.8 

C – leistungsorientiert:

leistungsorientiert . Sowohl Start, -als auch Flugverhalten können den Piloten fordern, die Landung ist einfach. Der Gleitschirm reagiert unter Umständen sehr dynamisch und sollte in böigem Wetter daher aktiv geflogen werden.

RC-Gleitschirme:  
• Stunt 3.0 • Astral Hybrid • Infinity • Hero 4  • RC-Nyos Hybrid • RC-Nexus Hybrid  • CrossAlps 1.9 • The Eagle • Chinook 1.9

D – anspruchsvoll nur für sehr erfahrene Piloten:

anspruchsvoll, nur für Profis . Sowohl Start-, Flug-, als auch Landeverhalten können sehr Anspruchsvoll sein. Der Gleitschirm reagiert unter Umständen extrem dynamisch und sollte in böigem Wetter daher aktiv geflogen werden.

RC-Gleitschirme: 
• Astral V2 • Astral • Trance • eXtasy • Psycho Hammer 

Was benötige ich für einen RC-Paraglider?

  • RC-Gleitschirm, ob SingleSkin, DoubleSkin oder Hybrid z.B. Punkair, Hacker Motor
  • Motorisierung (Regler, Motor, 2 x Servos, Propeller) z.B. Hacker Motor, Kontronic
  • Gurtzeug mit Propellerring, mit oder ohne Pilot z.B. Punkair, Hacker Motor
  • eine Fernsteuerung mit mindestens 3 Kanälen (Gas, Steuerung Rechts und Links) z.B. Jeti DS 14, Multiplex Cockpit SX
  • Empfänger
  • zusätzlich 1 oder 2 Kanäle für einen Beschleuniger, je nach RC-Gleitschirm
  • 3S Lipo mit 3800mAh, je nach Motorisierung z.B. Hacker Motor
  • Ladegerät mit Balancer z.B. Robbe
  • zusätzlich Gewichte, je nach Windbedingungen
  • Rucksack oder Tasche für den Transport zum Modellflugplatz oder Hike & Fly Touren z.B. Brubaker, Skyman oder andere (Gleitschirm) Rucksäcke

Meine Empfehlungen RC-Para’s die ich selbst geflogen bin :

Für Einsteiger:

 

  • SingleSkin – Swift von Cefics / Air c 2 fly
  • SingleSkin – Sir Edmund 2.5 von Punkair
  • SingleSkin – Sir Edmund Race 1.5 von Punkair
  • SingleSkin – Cloud 1.5 Komplettset ARF von Hacker Motor
  • Single Skin – RC-Free / Free V2 von Hacker Motor – nicht mehr im Angebot
  • Single Skin – RC-Flair 2.4 von Hacker Motor
  • Single Skin – Dudek S-lite 1.5 von Hacker Motor – meine Empfehlung: herkömmliche Beschleunigung mit Servos wählen!

Für Fortgeschrittene – aber auch einsteigerfreundlich

  • Double Skin Psycho Hammer von Punkair
  • Hybrid Crossalps 2.8 von Punkair
  • Hybrid Crossalps 1.9 von Punkair
  • Hybrid Nexus von Hacker Motor – nicht mehr im Angebot

Hersteller und Händler