Hier möchte ich Euch einige Besipiele zeigen, wie man einen RC-Paraglider falten kann.

Möglichkeit 1

Der Schirm liegt flach auf dem Obersegel am Boden und die Gondelwird an der Hinterkante des Schirms abgesetzt. Die Tragegurte mit den Leinen laufen jeweils rechts/links an der Gondelvorbei. In leichten S-Schlaufen werden die Leinen locker auf die Unterseitedes Schirms gelegt.
Ich beginne meist von außen und führe den Paraglider zur Mitte. Diese wiederhole ich mehrfach, bis ich die Breite einer Zelle oder Packsack erreicht habe. Meist sollte man beim ersten Auspacken des Paragliders darauf achten, wie der Hersteller es zusammen gepackt hat.

Empfehlung: den Schirm nicht vor der Gondeltrennen, damit die Leinen beim nächsten Auspacken keineMöglichkeiten habe sich zu verschlingen oder zu verknoten.

Das Verpacken eines Gleitschirmes ist neben der UV-Strahlung und mechanischen Belastungen einer der massgeblichen Faktoren
für die Materialalterung. Bei jedem Knicken wird die Struktur des Tuches belastet.
Wenn wir also den GS einpacken, dann ist in erster Linie zu beachten, dass man ihn möglichst nicht jedes mal gleich zusammenlegt, weil das
ansonsten immer dieselben Stellen belastet. Vor allem aber sollte man ihn möglichst nicht zu eng packen. Sofern dies geht, abhängig vom Packsack.

Lagere den Schirm nicht an Orten mit ständiger Sonnenbestrahlung und möglichst kühl und trocken!

Möglichkeit 2

Wird bevorzugt, wenn Nylonstäbchen an der Vorder / Eintrittskante vorhanden sind.
Wichtig ist, dass die Nylonstäbchen an der Vorder / Eintrittskante nicht verdrückt oder geknickt werden.

Danke Andy v. Dach für das Video.

Möglichkeit 3 – wie den „Großen“